(2/19)

Mario greift für Sie in die Trickkiste

Jetzt gibt's das erste Video aus "Mario's Tipps und Tricks".

Sehen Sie selbst mit Klick auf das Bild:

 


(1/19)

Bohren leicht gemacht

Eine der wohl alltäglichsten Arbeiten bei Metallbauern ist das Bohren.
Jedoch kann man sich das Leben dabei durchaus schwer machen.
Damit aus der einfachen Aufgabe am Ende keine Tortur wird, setzen viele Betriebe auf rationelles Bohren.

Rationelles Bohren kann auch im kleinen Rahmen angegangen werden, ohne grosse Investitionen zu tätigen
Bereits bei Löchern mit einem Durchmesser von 12mm lohnt sich der Einsatz von Kernlochbohrern: Gegenüber herkömmlichen Bohrern haben Kernlochbohrer den Vorteil, dass die spanabhebende Fläche kleiner und somit auch die Andruckkraft geringer ist. Dadurch wird der Verschleiss massiv verringert. Ebenfalls stellen diese Bohrer perfekt runde Löcher her, wobei das mühsame Vorbohren wegfällt.

Ausserdem kann beispielsweise der Einsatz von Vollschliffkernbohrern aus HSS, wahlweise mit einer Legierung (z. B. Kobalt), mit hoher Hitzebeständigkeit und hohem Verschleissschutz punkten.
Noch dazu weisen Kernlochbohrer auch nach dem Nachschleifen eine gleichbleibende Schnittqualität auf, weil sie nicht beschichtet sind.

Mit korrekten Drehzahlen, idealem Vorschub und geeigneter Schmierung wird die Lebensdauer der Bohrer enorm verlängert.

Ein optimales Hilfsmittel ist beispielsweise die Magnetbohrmaschine AutoMAB 350, die dank automatischem Vorschub Löcher von selbst bohrt. Sehen Sie selbst im Video.

 


Zum News Archiv geht's hier.